Institut für Sozial- und Gesundheitspsychologie

Mariahilfer Straße 88a/1/6

1070 Wien


T: (+43) 1 786 18 10 

F: (+43) 1 786 18 10-77

E: office@isg.co.at

 

Medien
Publikationen PDF Print E-mail
There are no translations available.


Publikationsliste Karl Bohrn

  • Bohrn,K. (1982): "Folter, Flucht und Exil. Zur Problematik lateinamerikanischer Flüchtlinge und ihrer Kinder in Österreich. Eine psychosoziale Untersuchung (Unveröff. Phil. Diss.)
  • Bohrn, A. & Bohrn,K. (1992): "Mit meinem Verstand bin ich Österreicher, aber im Herzen bleibe ich Lateinamerikaner. Jugend zwischen Ghetto, Integration und Rückkehr: Lebenswelten, Identität und Perspektiven von lateinamerikanischen Flüchtlingen in Österreich" Langzeitstudie im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung (unveröff. Endbericht, Wien)
  • Bohrn,A. & Bohrn,K. (1995): „Langzeittherapie für drogenabhängige weibliche Jugendliche“ in: Brosch & Juhnke: „Jugend und Sucht“ (Wien: Orac)
  • Bohrn, K. (1997): „Peer Education in Österreich“. Eine Übersicht über innovative Projekte und Initiativen in der Präventionsarbeit (im Auftrag des BM f. Jugend)
  • „Night Life in Europe and Recreative Drug Use“ (1999) Hg.: A. CALAFAT (Valencia: Martin)
  • Bohrn,K. & Bittner,M. (1999): Substanzkonsum und –missbrauch bei Kindern und Jugendlichen. Risiko- und Schutzfaktoren, Probier- und Einstiegsverhalten, Verläufe und Ausstieg. Psychosoziale Untersuchung an Jugendlichen aus Wien, Niederösterreich und Kärnten im Auftrag des Bundesministeriums für Jugend und Familie
  • Bohrn,K. (1999): „Ecstasy Use in a School Population: Risk and Protective Factors“ (ICAA-Kongreß)
  • Bohrn,K. (2000)“Adolescent substance consumption and abuse in Austria – some age and gender-specific aspects” in Springer,A. & Uhl,A. (ed.): “Illicit Drugs: Patterns of Use – Patterns of Response” Innsbruck: Studien-Verlag
  • Bohrn,K. & Fenk,R. (2001): Evaluation des Projektes "Systemische Prävention von Suchtverhalten – SPS" Projektbericht Fonds Gesundes Österreich
  • “Risk and control in the recreational drug culture. Sonar Project” (2001) Hg.: A. Calafat (Valencia: Martin)
  • “Family: the challenge of prevention of drug use” (2001) Hg.: F. Mendes (Valencia: Martin)
  • “Enjoying the Nightlife in Europe. The Role of Moderation.” (2003) Hg.: A. Calafat (Valencia: Martin)
  • Bohrn,K. & Fenk,R. (2003): "L'influence du groupe des pairs sur les usages de drogues" in: Psychotropes 9, 3-4, pp. 195-202
  • Cultural Mediators in a Hegemonic Nightlife – Opportunities for Drug Prevention (2004) (Irefrea Espana, Valencia)
  • Uhl,A.; Bohrn,K.; Grimm,G.; Fenk,R.; Springer,A.; Lantschik,E. (2005): ESPAD Österreich 2003: Europäische Schüler- und Schülerinnenstudie zu Alkohol und anderen Drogen, Berichtsband. Wien, Bundesministerium für Gesundheit und Frauen
  • Faggiano F., Richardson, C. Bohrn,K., Galanti,M.R. and EU-Dap Study Group (2007): "A cluster randomized controlled trial of school-based prevention of tobacco, alcohol and drug use: The EU-Dap design and study population" Preventive Medicine 44:170-173
  • Faggiano F, Galanti MR, Bohrn K, et al.; for the EU-Dap Study Group (2008): "The effectiveness of a school-based substance abuse prevention program: EU-Dap Cluster Randomised Controlled Trial." Prev Med 47:537–43.
  • an Der Kreeft,P.; Wiborg,G.; Galanti,M.R.; SiliquiniR.; Bohrn,K.; Scatigna;M.; Lindahl,A.-M.; Melero,J.C.; Vassara,M.; Faggiano,F.; The Eu-Dap Study Group (2009): 'Unplugged': A new European school programme against substance abuse"  Drugs: Education, Prevention & Policy  16: 167-181
  • Alexander Bohrn (2008): „Die Auswirkungen von Migration auf Kinder der dritten Generation. Zur Entstehung einer Gruppe“, Bakkalaureatsarbeit an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien Paris
  • Calafat,A. et al. (2009): Traffic Risk Behaviors in Nightlife: Drinking, Taking Drugs, Driving and Use of Public Transports by Young People. Traffic Injury Prevention 10: 162-169
  • Faggiano,F., Vigna-Tagliantia,F., Burkhart, G., Bohrn,K. et al: The effectiveness of a school-based substance abuse prevention program: 18-Month follow-up of the EU-Dap cluster randomized controlled trial. Drug Alcohol Depend. (2010), doi:10.1016/j.drugalcdep.2009.11.018


 
Medien PDF Print E-mail
There are no translations available.




Informieren Sie sich an dieser Stelle über die öffentlichkeitswirksame Arbeit des Instituts für Sozial- und Gesundheitspsychologie. Hier finden Sie aktuelle Artikel und Publikationen im Volltext sowie eine kurze Berichterstattung über Veranstaltungen des Instituts. Bei spezifischen journalistischen Rückfragen nehmen Sie gerne unter This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it Kontakt mit dem Institut auf.

 
«StartPrev12NextEnd»

Page 2 of 2
http://deutsche-edpharm.com/viagra/