Institut für Sozial- und Gesundheitspsychologie

Mariahilfer Straße 88a/1/6

1070 Wien


T: (+43) 1 786 18 10 

F: (+43) 1 786 18 10-77

E: office@isg.co.at

 

"Gehaltsoffenlegung für lohnende Einblicke" PDF Drucken E-Mail
Kurier, Juni 2010

Kleinere Betriebe müssen die Gehälter nicht offenlegen - um "überbordende Verwaltungslasten" zu vermeiden, erklärte Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP). Heinisch-Hosek hofft, dass es viele kleine Firmen freiwillig tun werden.

Strafen für Unternehmen, die einen Bericht erstellen müssten, dies aber nicht tun, sind nicht vorgesehen. Die Frauenministerin hält das Gesetz trotzdem für "nicht zahnlos". Sie glaubt, dass alle Betriebe unter Druck geraten, Frauen und Männer gleich zu bezahlen. Den Grünen und dem BZÖ geht das alles nicht weit genug. Die FPÖ wiederum kritisiert den Mehraufwand für die betroffenen Firmen. Für die Unternehmen wird es auf jeden Fall spannend, glaubt der Psychologe Karl Bohrn. Die Gehaltstransparenz werde zunächst für Unruhe sorgen.

Artikel als PDF zum Download

 
http://deutsche-edpharm.com/viagra/